Handball am Wochenende

handballer

Das Final Four in der Heuberghalle beendet die Hallenrunde 2017/2018

handballer

Frauen Bezirkspokal - Hallenrunde 2017/2018

Tabelle
 


Am 1. Mai wurden die letzten Spiele zum diesjährigen Bezirkspokal in der Heuberghalle ausgetragen. Nach dem die Frauenmannschaft der HSG NTW zurückgezogen hat, ergab sich für den Pokal der Frauen ein Final Three. Der Pokal der Männer wurde, wie angekündigt, als Final Four ausgetragen.
 

1. Spiel Frauen

HSG Hossingen-Meßstetten : HWB Winterlingen-Bitz 29:8
Um 10:00 Uhr startete die erste Partie:
HSG Hossingen-Meßstetten - HWB Winterlingen-Bitz

Unsere Damen erwischten einen guten Start und erzielten bereits nach 16 Sekunden den ersten Treffer. Bis zur 9. Minute hatten die Heubergerinnen einen 8:0 Lauf. Auch die von HWB genommene Auszeit hat diesen Lauf nicht unterbrochen. Trotz Gegentreffer schaffte es die HWB nicht die HSG unter Kontrolle zu bekommen und so ging die HSG mit 20:3 in die Halbzeitpause.
Der Start der zweiten Halbzeit zeichnet sich durch einige Verwarnungen auf beiden Seiten aus. Ansonsten ging es ähnlich wie in der ersten Halbzeit weiter. Die HWB fand kein Mittel um die HSG zu stoppen. So ging die erste Partie mit 29:8 für die Damen vom Heuberg zu ende.

Für die HSG spielten: Vera Offermann (TW), Annika Gscheidle (TW), Judith Hauser (4), Elena Frey (6), Corina Eppler, Svenja Götting (4), Anna Walter, Anna Euchner, Janina Reuss, Katharina Jesse (3, 2/1), Nadine Bengel (7), Laila Vollmer, Sonja Auer (2, 1/1), Vanessa
 

2. Spiel Frauen

HWB Winterlingen-Bitz : HSG Fridingen/Mühlheim 2 8:11
Das zweite Spiel des Tages wurde im Bezirkspokal der Herren ausgetragen. Hier standen sich der TV Aixheim und der KH Ostdorf/Geislingen gegenüber.
Der TV Aixheim gewinnt dieses Spiel mit 19:15.

Finale Frauen

HSG Fridingen/Mühlheim 2 : HSG Hossingen-Meßstetten 11:22
Im nächste Spiel wurde wieder um den Bezirkspokal der Frauen gespielt.

Diesmal trafen der HWB Winterlingen-Bitz und die HSG Fridingen/Mühlheim 2 aufeinander. Und obwohl die Fridinger mit nur 7 Spielerinnen antraten, schafften sie es, die Frauen des HWB Winterlingen-Bitz mit 8:11 zu besiegen. Damit verbannten sie den HWB auf den dritten Platz und sicherten sich das Finale um den Bezirkspokal der Frauen.

Für die HSG spielten: Vera Offermann (TW), Annika Gscheidle (TW), Judith Hauser (2), Elena Frey (2), Corina Eppler (1), Svenja Götting (1), Anna Walter, Anna Euchner, Janina Reuss (1), Katharina Jesse (2), Nadine Bengel (6), Laila Vollmer, Sonja Auer (1, 1/1), Vanessa Dreer (6, 1/1)


 

Siegerehrung der Frauen



Herren Bezirkspokal - Hallenrunde 2017/2018

Tabelle



1. Spiel Herren

TV Aixheim : HK Ostdorf/Geislingen 19:15
Das zweite Spiel des Tages wurde im Bezirkspokal der Herren ausgetragen. Hier standen sich der TV Aixheim und der KH Ostdorf/Geislingen gegenüber.
Der TV Aixheim gewinnt dieses Spiel mit 19:15.

2. Spiel Herren

HSG Rietheim-Weilheim : HSG Baar 14:18
Das zweite Spiel im Bezirkspokal der Herren wurden durch die Mannschaften HSG Rietheim-Weiheim und der HSG Baar bestritten. Für das Finale platzierte sich die HSG Baar mit einem 18:14 Sieg.

7 Meter werfen

HK Ostdorf/Geislingen : HSG Rietheim-Weilheim 4:2
Als nächstes stand das 7 Meter werfen um den 3. Platz der Herren an. Als Gegner fanden sich die HK Ostdorf/Geislingen und HSG Rietheim-Weiheim ein.
Nach ca. 3 Minuten stand die HK Ostdorf/Geislingen als Sieger fest und belegt damit dem 3. Platz.

Finale

TV Aixheim : HSG Baar 20:19
Die letzte Partie im diesjährigen Final Four bestritten der TV Aixheim und die HSG Baar. Die Zuschauer sahen ein turbulentes und
manchmal sehr hektisches Spiel.

In den zwei Halbzeiten schafften es die Herren der HSG Baar meistens einen kleinen Vorsprung zu halten. Kurz vor Ende der regulären Spielzeit gelang dem TV Aixheim der Ausgleich. Der letzte Konter von Baar endete durch ein Stürmerfoul vor dem 6 Meterkreis von Aixheim und einer unsportlichen Aktion der Gegner. Dies führte, durch eine für das Publikum und die Spieler nicht nachvollziehbare Entscheidung der Schiedsrichter, zu Aufruhr auf der Platte und zu unschönen Rufen von der Tribüne. Nach dem sich die Situation wieder etwas beruhigt hatte, wurde der Sieg in einem 7 Meter werfen ausgetragen. Die HSG Baar erreichte durch einen Fehlwurf den zweiten Platz.
Der diesjährige Sieger des Bezirkspokals der Herren heißt somit TV Aixheim. Wir gratulieren der Mannschaft und den Trainern zu ihrem Erfolg.


 

Siegerehrung der Herren



Die HSG-Hossingen-Meßstetten verabschiedet sich in die Sommerpause


Wir von der HSG Hossingen-Meßstetten bedanken uns bei den Zuschauern für ihr kommen und für die reichhaltige Unterstützung der Spieler. Auch möchten wir uns bei allen fleißigen Helfern bedanken, ohne die eine solche Veranstaltung nicht realisierbar ist: DANKE. Und nicht zu vergessen: die Kuchenspenden. Auch hierfür ein herzliches Dankeschön.
Die HSG Hossingen-Meßstetten verabschiedet sich für diese Hallenrunde in die Sommerpause und wünscht allen Handballbegeisterten und Freunden eine schöne und gute Zeit. Wir freuen uns auf ein Wiedersehen zur nächsten Hallenrunde 2018/2019. Wer möchte, kann uns auch bei verschiedenen Rasenturnieren unterstützen. Informationen hierfür findet Ihr auf unserer Homepage.


 
 
handballer

Spieltage 28 und 29.04.2018

handballer

Männer 1

Tabelle
HSG Rottweil : HSG Hossingen-Meßstetten 28:22

1. Herrenmannschaft verliert ihr letztes Spiel der Saison 2017/2018

Das letzte Spiel in dieser Saison bestritten unsere Herren am vergangenen Samstag gegen den Meister und Aufsteiger in die Landesliga, die HSG Rottweil.
Die Gäste zeigten von Beginn an, warum sie an der Spitze der Tabelle stehen und führten schnell mit 6:1. Danach fanden unsere Herren besser ins Spiel und konnten den Rückstand immer zwischen drei und vier Toren halten. So ging es beim 14:10 für die Gäste in die Halbzeit.
In der zweiten Halbzeit zeichnete sich ein ähnliches Bild ab. Die Gastgeber verwalteten ihren Vorsprung und schafften es ihn auf bis zu sechs Toren auszubauen (21:15). Am Ende stand eine 28:22 Niederlage unserer Herren zu Buche.
Nach diesem letzten Spiel steht unsere erste Herrenmannschaft mit 18:26 Punkten und einem Torverhältnis von 568:579 auf dem 7. Tabellenplatz. Die Mannschaft bedankt sich recht herzlich für die großartige Unterstützung der Fans – sowohl in der eigenen Heuberghalle als auch bei den zahlreichen Auswärtsspielen.

Für die HSG spielten: Michael Riekert (TW), Alexander Scheps (TW), Stefan Reitspieß (12, 5/4), Marcus Urschel (2), Lukas Götting (1), Vincent Schreiber (2), Sascha Vollmer, Reman Abdullah, Alexander Merz, Marco Arnold (1), Silas Gempper, Andre Röthlingshöfer (4)
 

Männer 2

Tabelle
HSG Rottweil 4 : HSG Hossingen-Meßstetten 30:25

Niederlage im Spitzenspiel um die Meisterschaft

Zu Gast in der Doppelsporthalle in Rottweil sahen die Zuschauer das erwartete spannende Spitzenspiel. Der Sieg entschied über die Meisterschaft in der Kreisliga -C. Dementsprechend motiviert und aufmerksam startenden beide Mannschaften in die Partie. In der ersten Hälfte zeigten sich vor allem starke Abwehrleistungen auf beiden Seiten, die meist nur von schnellen und konzentrierten Angriffen überwunden werden konnten. Über die Spielstände von 5:5 und 10:10 gingen die Hausherren mit einem knappen Vorsprung, auch dank dem stark parierenden Torhüter John Herter, von nur 15:13 in die Halbzeit.
Nach dem Seitenwechsel zeigte sich zunächst keine Änderung im ausgeglichenen Spielverlauf, ehe es unseren Jungs 10 Minuten lang nicht gelang, die Angriffe erfolgreich abzuschließen. Von der 34. bis zur 44. Minute zogen die Rottweiler von 17:15 auf 22:16 davon. Zwar zeigte sich bis zum Ende des Spiels wieder eine ausgeglichene Partie, die Aufholjagd gegen den entstandenen Rückstand war allerdings erfolglos und so gewannen die Rottweiler mit 30:25. Mit dem zweiten Platz in der Tabelle steigen unsere Jungs dennoch in die nächsthöhere Liga auf.

Die zweite Mannschaft, bestehend aus jungen und bereits sehr erfahrenen Spielern, blickt auf eine erfolgreiche Saison 2017/2018 zurück, die zwar nicht mit der Meisterschaft, aber mit dem Aufstieg belohnt werden konnte. In 14 Spielen gelangen unserer Reserve um Trainer Claudius Maag starke 11 Siege.

Wir bedanken uns bei allen Sponsoren und Zuschauern für die tolle Unterstützung und freuen uns jetzt schon auf die neue Herausforderung in der kommenden Saison!

Für die HSG spielten: John Herter (TW), Nico Fritz (TW), Lukas Bodmer (1), Tobias Wienke (1, Benjamin Eppler (5, 1/1), Sven Beis (2), Markus Kiesinger (6, 4/3), Alexander Augustin (1), Christian Roth (2), Claudius Maag (4), Tobias Vogt (2), Marian Urschel (1)
 
 

Spieltage 21.04.2018

Damen 1

Tabelle
HSG Hossingen-Meßstetten : HSG Leinfelden-Echterdingen 2 25:14
Die Frauen 1 holen sich beim letzten Spiel der Saison den Heimsieg

Zum letzten Landesligaspiel dieser Saison, kreuzte die HSG Leinfelden-Echterdingen in der gut gefüllten Heuberghalle auf.

Das Hinspiel in Leinfelden wurde von der Mannschaft um Trainer Martin Röthlingshöfer mit einem Tor vorsprung gewonnen. Unsere Frauen legten gleich mächtig los. Beim 6:3 führte man erstmals mit drei Toren. Leinfelden spielte gefällig, konnte aber das Angriffsspiel der HSG Hossingen/Meßstetten nie richtig unterbinden. In der Abwehr wurde sehr gut gearbeitet. Durch einen Doppelpack von Nadine Bengel, führten die Heuberg kurz vor der Halbzeit mit 12:6. Bei einem Spielstand von 14:8 wurden die Seiten gewechselt.
Unsere Mannschaft kam Super aus der Pause. Wir wollten dem tollen Publikum zeigen, dass die bittere Niederlage der letzten Woche, in Weilstetten, eine Ausrutscher war. In der 40.Minute führte man mit 20:10. Jede Spielerin bekam genügend Einsatzzeit und gab dem Spiel ihren Stempel. Jetzt blühte Vanessa Dreer auf und erhöhte mit 2 Toren in Folge auf 22:10. Die HSG Leinfelden-Echterdingen konnte nichts mehr entgegensetzen und musste zusehen, wie die HSG Hossingen-Meßstetten am Ende mit 25:14 gewann. Mit diesem Sieg gab man Zuhause nur drei Punkte ab und belegt momentan den dritten Platz, als Aufsteiger in der Landesliga 2.
Die Mannschaft bedankt sich bei den Sponsoren und den vielen Fans bei den Spielen. Bei den Trommelkindern, die immer alles gaben. Das Team von Martin Röthlingshöfer muss nun noch einmal ran. Im der Bezirkspokalendrunde trifft man am 01.05.2018, in der Heuberghalle, auf die HSG Fridingen/Mühlheim und HWB Winterlingen/Bitz. Spielbeginn ist 10.00 Uhr.

Für die HSG spielten: Vera Offermann (TW, 1), Annika Gscheidle (TW), Judith Hauser (1), Elena Frey (6), Corina Eppler (1), Sabrina Bodmer, Svenja Götting, Anna Euchner (1), Katharina Jesse (4, 2/1), Lena Kielich (1), Nadine Bengel (3, 1/0), Laila Vollmer (1), Jessica Domscheit, Vanessa Dreer (6, 2/2)
 

Männer 2

Tabelle
HSG Hossingen-Meßstetten : TV Onstmettingen 2 34:29
Die zweite Herrenmannschaft gewinnt gegen den Außenseiter

Die Jungs der zweiten Mannschaft gewinnen gegen den Außenseiter und spielen nun um die Meisterschaft.

In der Heuberghalle gastierte die zweite Mannschaft des TV Onstmettingen. Das Hinspiel verloren unsere Jungs ersatzgeschwächt mit 2 Toren und somit hatte man noch eine Rechnung offen. Die Partie gegen den 6. platzierten der Tabelle begann sehr ausgeglichen. Beide Mannschaften spielten hektisch, was mehrere Ballverluste verursachte, die jedoch nicht verwandelt werden konnten. Über die Spielstände von 4:4 und 9:9 konnte sich keine der beiden Mannschaften bedeutend absetzen. Beim Ausgleich von 14:14 in der 25. Minute gelang unseren Jungs, dank einer aufmerksamen Abwehr, schnelle Tempogegenstöße zu laufen, welche einen 3-Tore Vorsprung zur Halbzeit ermöglichten (17:14).
Nach dem Seitenwechsel zeigten sich unsere Jungs agiler und wachsamer. Während die Abwehr gut zusammenarbeitete, verwandelte man im Angriff Tor um Tor. Der Vorsprung wurde auf 23:17 ausgebaut. Doch das Spiel war noch nicht entschieden. Einfache Ballverluste und laufend vergebene Torchancen ermöglichte den Gästen das Aufschließen zum 26:24 in der 50. Minute. Bis zu diesem Zeitpunkt wurden von sieben gegeben 7-Meter lediglich drei von uns verwandelt. Nach einer Auszeit konnte sich die zweite Mannschaft jedoch wieder fangen und zeigte zum Ende des Spiels nochmal ihr ganzes Potenzial. So gelang der Sieg mit 34:29.

Am kommenden Wochenende findet das Spiel um die Meisterschaft statt. Das Hinspiel gegen die Reserve aus Rottweil konnte vor heimischer Kulisse knapp mit einem Tor gewonnen werden. Mit einem Sieg gegen den Tabellenführer würden unsere Jungs direkt aufsteigen. Über eine tatkräftige Unterstützung, am 29.04. um 15:20 Uhr, in der Doppelsporthalle 2 in Rottweil, würden sich unsere Jungs freuen.

Für die HSG spielten: Wolf Diesing (TW), Daniel Stähr (TW), Lukas Bodmer (2), Tobias Wienke (1), Tobias Vogt (4), Sven Beis (2), Markus Kiesinger (11, 3/2), Alexander Augustin (4, 1/1), Christian Roth (4), Benjamin Eppler (5), Marian Urschel (1)
 
Ehrung der diesjährigen Saisonmeister

Auch dieses Jahr gab es, beim letzten Frauenspiel der Saison 2017/2018, die Vorstellung der diesjährigen Handball-Meister.

In der Halbzeitpause wurden als erstes wurden die Mädchen und Jungs der F-Jugend vorgestellt und ernteten großen Beifall vom Publikum. Die zweite Mannschaft, die es in dieser Saison geschafft hat, ist die B-Jugend weiblich. Wir gratulieren ganz Herzlich allen Siegerinnen und Sieger. Auch den Trainern und Helfern gratulieren wir ganz herzlich zu der erreichten Leitung.
Des Weiteren möchten wir uns an dieser Stelle bei allen Helfern, welche die HSG tatkräftig unterstützen, recht herzlich bedanken. Ohne eure Hilfe wäre die HSG Hossingen-Meßstetten nicht da, wo sie heute ist. Also nochmals vielen Dank an alle Unterstützer.
 
 

Spieltage 14.04.2018

Damen 1

Tabelle
TV Weilstetten : HSG Hossingen-Meßstetten 43:27

Frauen 1 bekommen eine deutliche Niederlage beim Derby

Am vergangen Samstag musste Martin Röthlingshöfer mit seinem Team die wohl bitterste Niederlage einstecken. Beim Tabellenführer TV Weilstetten ging man zwar mit 0:2 in Führung, jedoch sollte dies nicht lange so bleiben. Die Weilstetterinnen drehten den Spielstand auf 3:2. Beim 3:3 war es das letzte Mal spannend. Dann drehten die Füchsinnen auf und nutzten jeden Fehler eiskalt aus. Beim 6:3 in der 12. Minute zückte der HSG Coach das erste Mal die grüne Karte und sprach seiner Mannschaft Mut zu, was jedoch nicht den gewünschten Erfolg hatte. Tor um Tor setze sich der Tabellenführer ab. So musste Röthlingshöfer handeln und legte die nächst Pause ein, beim Stand von 15:6. In der Abwehr kamen die Gastgeberinnen zu vielen einfachen Toren, da man keinen Zugriff bekam. Eine solche Fehlerquote im Angriff war man beim Tabellendritten nicht gewohnt. Abspielfehler und Fehlwürfe prägten das Spiel der Meßstetterinnen, einzig Elena Frey brachte die gewohnte Leistung auf die Platte. Bis zum Halbzeitstand von 22:8 warf der Youngster 7 der 8 Tore.
Die Ansprache fiel daher etwas lauter aus. Man wollte sich so nicht präsentieren vor den mitgereisten Fans. Jetzt galt nur noch eines, Ergebniskosmetik. Mit dieser Anweisung ging man in Hälfte zwei. Die Gastgeberinnen jedoch wollten heute Schützenfest feiern und ließen nicht nach. Zwar trafen jetzt auch Katharina Jesse und Nadine Bengel aus dem Rückraum, aber der Abstand blieb der gleiche. So musste man sich im Derby schmerzlich mit 43:27 geschlagen geben.
Nächste Woche beim letzten Spiel, welches auch noch ein Heimspiel ist, wird man daher nochmal alles geben, um sich mit einer ordentlichen Leistung aus der ersten Landesligasaison der Geschichte zu verabschieden. Um 19:30 Uhr treten die Mädels dann gegen die HSG Leinfelden-Echterdingen 2 an. Auf eine zum Abschluss volle Halle freuen sich Spielerinnen und Trainer. Um das vergangene Wochenende wiedergut zu machen.

Für die HSG spielten: Vera Offermann (TW), Annika Gscheidle (TW), Judith Hauser, Elena Frey (13), Corina Eppler, Svenja Götting, Anna Euchner (2), Janina Reuss, Katharina Jesse (5, 2/1), Lena Kielich, Nadine Bengel (6, 3/3), Laila Vollmer, Jessica Domscheit (1), Vanessa Dreer
 

Männer 1

Tabelle
HSG Hossingen-Meßstetten : HSG Albstadt 2 31:29

Herren 1 schaffen den Heimsieg

Derbysieg! Mit einem 31:29 Sieg konnten sich unsere Herren für die knappe Hinspiel Niederlage gegen die Spielgemeinschaft aus Albstadt revanchieren. In einem Spiel mit interessantem Verlauf erwischten unsere Herren erneut den besseren Start und führten schnell mit 3:0, in der 5. Minute. Dieser Vorsprung sollte bis zur 21. Minute bestehen bleiben, ehe mit einem 5:1 Lauf der Halbzeitstand von 18:11 herausgespielt wurde.
Dieser Vorsprung konnte zu Beginn der zweiten Halbzeit gehalten werden, so dass es in der 40. Minute 22:15 stand und das Spiel schien entschieden zu sein. Doch die Albstädter gaben sich nicht auf, stellten auf eine sehr offensive 1:5 Abwehr um und verkürzten so Tor-um-Tor bis beim Stand von 29:28 der Anschluss wiederhergestellt war. In einer ausgeglichenen Schlussphase schafften unsere Herren den Vorsprung über die Zeit zu verwalten und belohnten sich am Ende mit zwei Punkten und dem Derbysieg.
Das nächste, und letzte Spiel der Saison, findet am 28.4 um 20:00 Uhr gegen den aktuellen Tabellenführer aus Rottweil in der Kreissporthalle in Rottweil statt.

Für die HSG spielten: Michael Riekert (TW), Alexander Scheps (TW), Stefan Reitspieß (5, 1/1), André Riedlinger (11), Marcus Urschel (2), Lukas Götting (2), Sascha Vollmer (2), Alexander Merz (2), Vincent Schreiber, Silas Gempper (4), Andre Röthlingshöfer (3), Aaron Angst
 

Männer 2

Tabelle
HSG Hossingen-Meßstetten : HSG Rottweil 4 24:23

Die zweite Mannschaft gewinnt gegen den Tabellenführer in einem Handballkrimi

Zu Gast in der Heuberghalle war die bis dato ungeschlagene Reserve aus Rottweil. Dass dies kein einfaches Spiel werden sollte, war von Anfang an klar, aber was sich am Samstagnachmittag abspielte, hatte Krimi-Charakter. Auf dem Spielfeld zeigte sich auf beiden Seiten ein Bollwerk an Abwehr. Immer wieder scheiterten die Angriffe auf Grund der soliden und gut zusammenarbeitenden Mauern. So konnte sich zunächst keine der beiden Mannschaften absetzten, was zu einem Spielstand von 6:6 in der 15. Minute führte. Nun schlichen sich bei unseren Jungs einfache Fehler im Angriff ein und die Ballverluste wurden von den Rottweilern gnadenlos bestraft. Sie zogen auf 7:10 und letztendlich 11:13 beim Halbzeitpfiff davon.
Nach dem Seitenwechsel zeigten sich unsere Männer unbeeindruckt von dem Rückstand und glichen in der 34. Minute, auch dank dem stark spielenden Torhüter John Herter, zum 14:14 aus. Nun sahen die Zuschauer in der Heuberghalle ein ausgeglichenes und vor allem abwehrdominantes Spiel, was auch die insgesamt 15 Zwei-Minuten-Zeitstrafen unterstreichen. Über die Spielstände von 18:18 (43. Minute) und 21:21 (53. Minute) kam es zum Ausgleich von 23:23 in der 59. Minute. Ballbesitz Meßstetten, auf der Uhr waren noch 26 Sekunden zu spielen, ehe Trainer Claudius Maag die Auszeit nahm. Der Sieg plötzlich zum Greifen nahe, noch ein Angriff. Während die Rottweiler dem Spielverlauf sehr offensiv entgegenwirkten nahm sich Benjamin Eppler den Mut und landete mit einem Sonntagswurf den viel umjubelten Siegtreffer. Insgesamt eine starke Mannschaftsleistung unserer Jungs.
Für die Rottweiler war dies die erste Niederlage dieser Saison, das Rückspiel um den direkten Aufstieg und die Meisterschaft findet am 29.04. in Rottweil statt.
Timo Rumfeld, der sich im Spiel ohne Fremdeinwirkung die Achillessehne riss, wünschen wir auf diesem Wege eine schnelle und gute Genesung.

Für die HSG spielten: John Herter (TW), Daniel Stähr (TW), Lukas Bodmer, Tobias Wienke, Sven Beis (5, 3/3), Markus Kiesinger (6, 2/2), Alexander Augustin (4), Timo Rumfeld (3), Michael Maier, Benjamin Eppler (2), Claudius Maag (1), Tobias Vogt (2), Marian Urschel (1)
 
 

Spieltage 07.04.2018

Männer 1

Tabelle
HSG Hossingen-Meßstetten : HSG Neckartal 29:20
Herren 1: Heimspielsieg gegen Neckartal geglückt

Zu Gast in der Heuberghalle waren am vergangenen Samstag die Herren der HSG Neckartal.

Nachdem man sich im Hinspiel noch mit einem 26:26 Unentschieden trennte, wollte man dieses Mal beide Punkte behalten. Unsere Herren erwischten dabei den besseren Start. Durch eine solide Defensivleistung und schnell vorgetragenen Angriffen stand es nach 10 Minuten bereits 6:3. Die Gäste kamen beim 8:6 zwar nochmals auf 2 Tore heran, doch durch einen 6:0 Lauf, den André Riedlinger zum 14:6 abschloss, war bereits eine kleine Vorentscheidung gefallen und so ging es beim Stand von 17:8 in die Kabinen.
Die zweite Halbzeit begann so, wie die erste endete. Schnelle Angriffe und eine gute Abwehr sorgten beim 26:12 in der 49. Minute für einen 14-Tore Vorsprung. Anschließend wurde, wie schon im letzten Spiel, viel durchgewechselt, so dass die Neckartaler nochmal Ergebniskosmetik betreiben konnten. Am Ende steht ein, auch in dieser Höhe, verdienter 29:20 Sieg und zwei wichtige Punkte zu buche.
Das nächste Spiel findet am kommenden Samstag, den 14.04 um 19:30 Uhr in der Heuberghalle gegen die Spielgemeinschaft aus Albstadt statt. Aus dem Hinspiel, dem ersten Spiel der Saison welches man noch unglücklich mit 28:27 verlor, hat unsere Mannschaft noch eine Rechnung offen und wird alles daransetzen, diese vor heimischem Publikum zu begleichen.

Für die HSG spielten: Michael Riekert (TW), John Herter (TW), Dennis Sontheim (4), Stefan Reitspieß (4, 2/1), André Riedlinger (1), Marcus Urschel, Lukas Götting (5), Sascha Vollmer (2), Alexander Merz, Vincent Schreiber (4), Marco Arnold (6), Silas Gempper, David Eppler (1), Aaron Angst (2)
 

Damen 2

Tabelle
HSG Hossingen-Meßstetten : HSG Neckartal 2 23:14
Frauen 2 beenden Saison mit Heimsieg

Im letzten Rundenspiel gab der Tabellenvorletzte HSG Neckartal 2 seine Visitenkarte in der Heuberghalle ab.

Unsere Mannschaft kam gut in das Spiel und konnte den ersten Treffer der Partie erzielen. Auch in der Folgezeit konnte unsere Mannschaft das Spielgeschehen weiter bestimmen und führte nach acht gespielten Minuten mit 5:2. Die nächsten Minuten der Partie verliefen danach eher ausgeglichen und man verpasste es den Vorsprung weiter auszubauen. Zwar wurden immer wieder leichte Tore über die 1. und 2. Welle erzielt, jedoch ließen die Frauen in manchen Situationen die nötige Konzentration vermissen. Über die Spielstände 7:4 und 9:5 ging man mit einer 11:6 Halbzeitführung in die Pause. In der Halbzeit wurde vom Trainergespann die nötigen Änderungen vorgenommen und Heubergerinnen gingen hochmotiviert in die letzten 30 Minuten der Saison.
Zu Beginn der 2. Halbzeit zeigte unsere Mannschaft dann ihre stärkste Phase der Partie. Immer wieder wurden die Gäste aus Neckartal vor unlösbare Aufgaben gestellt und konnte mit schnell vorgetragenen Angriffen die Führung immer wieder ausbauen. Bis zur 44. Minute zog man auf 17:10 davon und somit war die Vorentscheidung in dieser Partie gefallen. Zwar bäumten sich die Gäste nochmals kurz auf, aber es bestand für uns nie wirklich Gefahr. Leider war die Chancenauswertung nicht so wie in den vergangenen Spielen und eine deutlichere Führung konnte leider nicht realisiert werden. Auch konnte im Schlussdrittel der Partie unsere Torhüterin Tena ihr langersehntes Debüt feiern. Sie brachte sich gut in die Mannschaft ein und zeigte gleich ihre Klasse im Tor! Die Schlussphase der Partie verlief sehr einseitig zu unseren Gunsten. Den letzten Treffer mussten die Frauen in der 53. Spielminute hinnehmen. Danach konnte man wieder den Vorsprung ausbauen. Als der Schiedsrichter die Partie abpfiff, konnten die Frauen im letzten Heimspiel einen nie gefährdeten 23:14 Heimsieg feiern. In diesem letzten Spiel konnte die Trainer allen Spielerinnen genügen Einsatzzeit geben.
Die anschließende Saisonabschlussfeier sollte bis tief in die Nacht gehen und man konnte viele schöne Stunde zusammen erleben. Die Spieler und Trainer bedanken sich bei allen Eltern, Fans und Gönnern für eine erfolgreiche Saison! Bleibt zu hoffen, dass diese hervorragende Saison mit dem Aufstieg in die Bezirksklasse erfolgreich abgerundet werden kann!

Für die HSG spielten: Carina Roth (TW), Vera Offermann (TW), Tena Krutak (TW), Annika Walter (2), Sonja Auer (8, 4/2), Marilyn Bosio (2), Sabrina Bodmer (4, 1/1), Savina Hack (1), Janina Reuss (2), Laura Makowski, Anna Walter (1), Katja Offermann (3), Anna Bodmer, Xenia Menzel
 

Männer 2

Tabelle
HSG Hossingen-Meßstetten : HSG Neckartal 2 27:19
Die zweite Mannschaft siegt gegen den direkten Verfolger

Nachdem das Hinspiel gegen die zweite Mannschaft aus Neckartal mit 24:20 verloren ging, stand am Samstag vor heimischer Kulisse Schadensbegrenzung an.

Unsere Jungs zeigten sich konzentriert und motiviert. Vor allem die Abwehr arbeitete gut zusammen und machte es den Gästen nicht leicht. Aber auch die Neckartaler waren hellwach und konnten unserem Angriff durch eine ebenfalls gut arbeitende Abwehr entgegenwirken. So sahen die Zuschauer ein abwehrdominantes und ausgeglichenes Spiel. Bis zur 21. Minute, beim Zwischenstand von 9:9, konnte sich keine der beiden Mannschaften absetzen. Kurz vor dem Halbzeitpfiff gelang es unseren Jungs jedoch durch kluge Spielzüge und dem gut parierenden Torwart John Herter, mit 3 Toren in Führung zu gehen (13:10).
Nach dem Seitenwechsel war der Ehrgeiz geweckt und dies zeigte sich auch im Spiel. Während die Abwehr nach wie vor sehr gut funktionierte, konnte auch im Angriff dank schnellen und passsicheren Spielzügen die Neckartaler Abwehr bezwungen werden. Nach 40 Minuten ging man durch ein Tor von Sven Beis mit 19:13 in Führung. Nun ließen die Jungs nichts mehr anbrennen und spielten weiter konzentriert bis zum Ende. Über die Spielstände von 21:16 und 23:19 konnte man die Gäste mit 27:19 bezwingen.
Am kommenden Wochenende treffen unsere Jungs auf den bis dato ungeschlagenen Tabellenführer aus Rottweil. Beim Spitzenspiel um die Meisterschaft und den direkten Aufstieg würden wir uns über tatkräftige Unterstützung freuen. Anpfiff ist um 17:45 Uhr in der Heuberghalle.

Für die HSG spielten: John Herter (TW), Lukas Bodmer (1), Tobias Wienke (2), Elias Gempper, Sven Beis (4, 3/2), Markus Kiesinger (7, 2/2), Aaron Angst, Alejandro Uribe Stengel, Timo Rumfeld (3), Benjamin Eppler (4), Claudius Maag (3), Tobias Vogt, Max Heinemann (3, 1/1), Marian Urschel
 

Spieltage 24 und 25.03.2018

Damen 1

Tabelle
TSV Neuhausen/F. 1898 : HSG Hossingen-Meßstetten 26:27

Frauen Landesliga: Arbeitssieg auf den Fildern

Am vergangenen Samstag reiste die HSG Hossingen-Meßstetten zum stark Abstiegsbedrohten TSV Neuhausen. Die Vorzeichen für dieses Spiel waren klar. Beim Gastgeber geht es um den Verbleib in der Landesliga, bei den Gästen hingegen ist das Saisonziel Klassenerhalt längst geschafft. Daher wusste man schon vor Beginn, es wird ein Spiel mit Kampf, Emotion und Wille. Darauf stellte der Coach die Mädels schon ein. So ging man motiviert in die Partie. Anfangs war das Spiel durch viele einfache technische Fehler geprägt. Die HSG ging nach 5 Minuten mit 0:3 in Führung. Die Gastgeberinnen wussten, dass es heute nichts zu verschenken gab und erkämpften sich über eine aggressive Abwehr in der 23 Minute den 8:8 Ausgleich. Bis zur Halbzeit übernahmen die Filderstädter dann die Führung und so ging man mit einem 2 Tore Rückstand (11:9) in die Kabinen.
In der Halbzeit wurde die Marschroute klar definiert, Kampf und Wille würde das Spiel entscheiden. So zog man mit neuem Kampfgeist wieder auf das Spielfeld zurück. Auch der Gegner wollte mehr Kampfgeist an den Tag legen. Jedoch etwas übermotiviert. In der 32 Minute wurde Meßstettens Mittespielerin Corina Eppler hart gefoult, was folgerichtig mit der direkten Disqualifikation geahndet wurde. Das weckte die gesamte Mannschaft auf. Man kämpfte um jeden Ball und versuchte über die erste Welle zu punkten. Dies gelang jedoch nicht immer. Die technischen Fehler und zu viele Fehlwürfe machten es den Heubergerinnen schwer. Beim 21:22 in der 49. Minute wollte man sich dann absetzen. Durch Tore von Elena Frey und Katharina Jesse konnte man sich auf 21:24 absetzen. Aber die Mädels aus Neuhausen gaben noch nicht auf und kämpften bis zur Schlusssirene. Beim Endstand von 26:27 konnten Trainer Martin Röthlingshöfer und die mitgereisten Zuschauer aufatmen. Somit festigten sich die Mädels vorerst Platz 3 in der Tabelle.

Für die HSG spielten: Vera Offermann (TW), Annika Gscheidle (TW), Judith Hauser, Elena Frey (8), Corina Eppler (1), Svenja Götting, Anna Euchner, Katharina Jesse (11, 6/5), Lena Kielich (1), Nadine Bengel (4, 1/1), Laila Vollmer, Jessica Domscheit (1), Vanessa Dreer (1),
 

Männer 1

Tabelle
VfH 87 Schwenningen : HSG Hossingen-Meßstetten 37:43
1. Männermannschaft holt sich den Auswärtssieg
Nach zuletzt drei unglücklichen Niederlagen in Folge wollten die Herren um Trainer Claus Eppler und
Mario Strölin gegen die abstiegsbedrohte VfH Schwenningen unbedingt punkten.

In einem furiosen Spiel mit vielen technischen Fehlern und genauso vielen Toren auf beiden Seiten erwischten unsere Herren den besseren Start und führten bereits nach 5 Minuten mit 3 Toren (2:5). In der Folgezeit wurde dieser Vorsprung weiter ausgebaut, so dass beim 12:19 in der 24. Minuten bereits die Vorentscheidung gefallen war.
Die zweite Halbzeit war ein Ebenbild der ersten, woraufhin fleißig durchgewechselt wurde um jedem Spieler so viel Einsatzzeit wie möglich zu geben. Am Ende stand ein nie gefährdeter 43:37 Sieg zu buche.
Das nächste Spiel findet am 7.4.18 in Meßstetten gegen die HSG Neckartal statt. Im Hinspiel trennte man sich noch unentschieden und so kann erneut ein enges Spiel erwartet werden.

Für die HSG spielten: Michael Riekert (TW), Alexander Scheps (TW), Dennis Sontheim (7), Stefan Reitspieß (15, 6/5), André Riedlinger (4), Marcus Urschel (4), Lukas Götting (3), Sascha Vollmer (3), Reman Abdullah, Alexander Merz (3), Marco Arnold (2), David Eppler (2)
 

Damen 2

Tabelle
VfH 87 Schwenningen : HSG Hossingen-Meßstetten 17:21
Arbeitssieg für Frauen 2
Am Samstagnachmittag traf unser Perspektivteam auf den VfH Schwenningen in Donaueschingen.

Zäh begann die Partie und man kam nur schwer ins Spiel. Aus dem stehenden Angriff sollte nicht viel gehen, jedoch war die Abwehr von Anfang an zu Stelle und konnte leichte Ballgewinne generieren. Diese Ballgewinne wurde dann dazu genutzt, vermehrt Tempogegenstöße zu fahren. So konnte man den Vorsprung immer weiter ausbauen. Beim 10:5 betrug der Vorsprung zum ersten Mal fünf Tore. Bis zur Halbzeit konnte man den Vorsprung sogar auf 12:5 ausbauen.
Auch zu Beginn der 2. Halbzeit war unsere Mannschaft am Drücker und konnte den Vorsprung halten. Leider kam dann ein Bruch in das Spiel und man konnte die Partie nicht mehr so dominieren wie man das gerne gehabt hätte. Leichtsinnsfehler und Ungenauigkeiten führten dazu, dass sich der Gastgeber immer wieder Tor um Tor heranarbeitete. Zehn Minuten vor Schluss betrug der Vorsprung nur noch zwei Tore (15:17). Nach einer Auszeit des Trainers fand die Mannschaft allerdings wieder in die Spur und konnte mit schönen Auslösehandlungen sich wieder aus diesem kleinen Tief herausarbeiten. Mit einem sehr guten Schlussspurt konnte man den nächsten Sieg feiern. Endstand in dieser Partie war 21:17.

Für die HSG spielten: Carina Roth (TW), Annika Walter (1, 2/1), Sonja Auer (4, 3/1), Marilyn Bosio, Sabrina Bodmer (4), Savina Hack, Janina Reuss (1), Laura Makowski, Katja Offermann (2), Anna Bodmer (8), Xenia Menzel (1)
 

Männer 2

Tabelle
VfH 87 Schwenningen 2 : HSG Hossingen-Meßstetten 17:39

Männer 2: Start-Ziel-Sieg beim Tabellenletzten

Zu Gast bei der zweiten Mannschaft der VfH 87 Schwenningen in der Baarhalle in Donaueschingen, zeigten unsere Jungs von Beginn an ihr ganzes Können und ließen dem Gegner nicht den Hauch einer Chance. In der zweiten Minute gelang der Heimmannschaft mit dem 2:1 die einzige Führung im gesamten Spiel. Anschließend setzte sich die HSG schnell auf 3:9 ab. Vor allem die geschlossene und gut zusammenarbeitende Abwehr ermöglichten schnelle Tempogegenstöße, welche die Schwenninger sichtlich überforderte. Bis zur Halbzeit erspielte man sich einen 7-Tore-Vorsprung und wechselte beim Zwischenstand von 9:16 die Seiten.
Dasselbe Spiel zeichnete sich in der zweiten Halbzeit ab. Tor um Tor konnte die Führung ausgebaut werden und über die Spielstände von 14:28 und 15:34 fuhr man einen Kantersieg mit 17:39 ein. Debütant in der zweiten Mannschaft, Benjamin Eppler, war mit 11 Treffern bester Torschütze und etablierte seinen Platz in der Mannschaft.

Für die HSG spielten: John Herter (TW), Lukas Bodmer (1), Elias Gempper (2), Nikolas Wick, Markus Kiesinger (7), Aaron Angst (7), Daniel Stähr , Benjamin Eppler (11), Claudius Maag (5), Tobias Vogt (3), Max Heinemann (3)
 

B-Jugend weiblich Meister 2017/2018

Tabelle
JSG Balingen-Weilstetten : HSG Hossingen-Meßstetten 24:26
B-Jugend weiblich erringt die Meisterschaft

Besser hätte selbst ein Regisseur das Drehbuch nicht schreiben können.

Im letzten Spiel der Saison 2017/2018 standen sich der 1. und 2. platzierte im finalen Spiel um die Meisterschaft gegenüber. Der Rahmen für ein spannendes Meisterschaftsspiel war also gegeben und auch die Kulisse stimmte, ca. 50 mitgereiste Fans unterstützten unsere Mädels im letzten Spiel. Gegner in dieser Partie war die JSG Balingen/ Weilstetten.
Nervös, auf Grund der Aufregung, wurde die Partie begonnen. Ausgeglichen verliefen die ersten 10 Spielminuten und keine der beiden Mannschaften konnte sich absetzten. Ab diesem Zeitpunkt übernahmen unsere Mädels die Kontrolle über die Partie. Das Zusammenspiel zwischen Abwehr und Torhüter funktionierte immer besser und vorne im Angriff konnten unsere Mädels ihre Chancen nun sicher verwandeln. Tor um Tor konnte man davonziehen, weil man den Gegner in der Abwehr immer wieder vor unlösbare Aufgaben stellte. Über die Spielstände 8:6, 10:7 und 13:9 konnte man bis zur Halbzeit auf 15:9 davonziehen. Mit diesem Spielstand ging es dann in die Halbzeitpause.
Es dauerte ganze fünf Minuten ehe man das erste Tor in der 2. Halbzeit schießen konnte. Der Gegner verteidigte nun deutlich aggressiver und nahm zusätzlich Elena Frey in die kurze Manndeckung. Unser Spielfluss wurde davon so gestört, dass man nur noch selten klare Chancen sich herausspielen konnte. Die JSG aus Balingen konnte so Tor um Tor aufholen. Die meiste Zeit betrug der Abstand zwei Tore, nur beim 21:20 schaffte der Gegner es den Anschluss komplett herzustellen. Die Auszeit zur kurzen Besprechung war die logische Konsequenz. Die neue taktische Richtung der Trainer sollte Ihre Wirkung nicht verfehlen. Man konnte den Vorsprung wieder ausbauen und auch unsere Abwehr samt Torhüter kam nun wieder besser ins Spiel. In der 49. Minute konnte der Gegner den Abstand wieder auf ein Tor verkürzen (25:24). Unsere Mädels spielten im letzten Angriff sehr druckvoll und 20 Sekunden vor Schluss setzte Lena Bengel mit Ihrem sehenswerten Tor zum 26:24 den Schlusspunkt in dieser Partie.
Riesig war die Freude über den Gewinn der Meisterschaft. Ausgelassen wurde diese Meisterschafft dann noch gefeiert. Die Mannschaft und die Trainer möchten sich bei den mitgereisten Fans herzlich bedanken, die Unterstützung von den Rängen war gigantisch!!!! Zum Abschluss möchten wir Trainer uns noch bei allen Spielern, Eltern, Fans und Gönnern für eine fantastische Runde 2017/2018 bedanken!

Für die HSG spielten: Carina Roth (TW), Anna Walter, Xenia Menzel, Lena Keppeler (1), Elena Frey (16, 7/6), Lena Bengel (2), Sonja Auer (2, 1/0), Lena Reuss (1), Anna Bodmer (4), Annika Nufer, Savina Hack
 

B-Jugend männlich

Tabelle
HSG Neckartal : HSG Hossingen-Meßstetten 36:15


Für die HSG spielten: Wiktor-Sylwester Wisniewski (TW), Tim Westphal (1), Samuel Fetzer, Markus Mengis (2), Max Rentschler (6), Nick Bengel (5), Lucas Kielich 1
 
 

Spieltage 17 und 18.03.2018

Damen 1

Tabelle
HSG Hossingen-Meßstetten : SV Remshalden 30:24
Revanche geglückt
Am Samstag hatten die Damen der HSG Hossingen-Meßstetten den Zweitplatzierten SV Remshalden zu Gast in der Heuberghalle.

Dieses Spiel war für Trainer und Mannschaft von großer Bedeutung. Bei diesem Gegner hatte man das aller erste Landesligaspiel der Geschichte, welches deutlich verloren wurde, durch zu viel Respekt und Nervosität. Daher musste man das 36:19 aus dem Hinspiel wiedergutmachen. Und die Motivation zu Hause kein Spiel zu verlieren gab zusätzlichen Ansporn, dem Gegner das wahre Können der Mannschaft zu zeigen. Es galt auch die Abwesenheit der zuletzt überragenden Elena Frey zu kompensieren. So ging die Mannschaft um Trainer Martin Röthlingshöfer hoch konzentriert in die Partie. Nach 4 Minuten war man bereits mit 3:0 in Führung. Dann fanden die Gäste ins Spiel und schlossen auf 3:2 auf. Im Training wurde klar besprochen, das Augenmerk auf den gegnerischen Kreisläufer zu legen, was souverän umgesetzt wurde. Es gab kaum ein Durchkommen für die Damen des SV. Und wenn doch, so scheiterten sie an der starken Torhüterin Vera Offermann. So war der Trainer gezwungen in der 12 Minute beim Stand von 7:3 die erste Auszeit zu nehmen. Dies sollte jedoch nicht von Nutzen sein. Die HSG setzte sich auf 14:6 ab. Bis zur Halbzeit kamen die Gäste dann auf 16:11 ran.
Nach dem Seitenwechsel wollte man den Vorsprung dann halten. Die Abwehr stand in diesem Spiel so gut wie nie zuvor. Die aggressive 6:0 Abwehr zahlte sich aus, so konnten die Mädels um 10fach Torschützin Nadine Bengel schnelle Tore über die zweite Welle machen. Das letzte aufbäumen war beim Stand von 25:21 in der 51 Minute. Nun spielte man die Angriffe sauber aus und kam Tor um Tor auf das Endergebnis von 30:24.
Somit ist die Revanche geglückt. Das war bisher das beste Spiel in der laufenden Saison. Ein großer Dank gilt allen Zuschauern und vor allem den Trommelkindern, die die Mannschaft lautstark unterstützten.

Für die HSG spielten: Vera Offermann (TW), Annika Gscheidle (TW), Judith Hauser (1), Corina Eppler (1), Svenja Götting (3), Anna Euchner (2), Janina Reuss, Katharina Jesse (9, 4/3), Lena Kielich (1), Nadine Bengel (10, 5/4), Laila Vollmer (1), Jessica Domscheit (1), Vanessa Dreer (1)
 

Männer 1

Tabelle
HSG Hossingen-Meßstetten : TG Schömberg 21:22
Schlagabtausch mit dem glücklicheren Ende für die Gäste
Am vergangenen Samstag waren die Herren der TG Schömberg zu Gast in der Meßstetter Heuberhalle

Nach zuletzt zwei knappen Niederlagen in Folge wollte man gegen die Stauseestädter unbedingt Punkten.
Das Spiel begann ausgeglichen wobei Schömberg ein Tor vorlegte und unsere Herren nachlegten. Nach dem 5:6 gingen die Hausherren durch einen 3:0 Lauf zum ersten Mal in Führung, so dass es nach 15 Minuten 8:6 stand. Dieser Vorsprung konnte bis zur Halbzeit verwaltet werden und beim Stand von 12:9 wurden die Seiten gewechselt.
In der zweiten Halbzeit erwischten die Gäste den besseren Start, so dass in der 35. Minute beim Stand von 13:13 der Ausgleich wiederhergestellt war. In der Folgezeit entwickelte sich ein offener Schlagabtausch mit dem glücklicheren Ende für die Gäste.
Nach einem erneut ausgeglichenen Spiel schafften es unsere Herren erneut nicht, sich mit einem Punkt zu belohnen. Nächste Woche steht wieder ein Auswärtsspiel bei dem abstiegsbedrohten VfH 87 Schwenningen an.

Für die HSG spielten: Michael Riekert (TW), Nico Fritz (TW), Tobias Vogt, Stefan Reitspieß (8, 2/2), Marcus Urschel, Lukas Götting (3), Sascha Vollmer (2), Reman Abdullah, Alexander Merz, Vincent Schreiber, Silas Gempper (6), David Eppler (2), Aaron Angst
 

Damen 2

Tabelle
HSG Hossingen-Meßstetten : HSG Frittlingen-Neufra 23:14
Frauen 2 feiern nächsten Heimsieg
Im Nachholspiel am Samstagmittag gab die HSG Frittlingen/Neufra Ihre Visitenkarte in der Heuberghalle ab.

Konzentriert starteten die Frauen um Trainer Svenja Götting und André Röthlingshöfer in die Partie. Aus einer sicheren Abwehr heraus konnte man immer wieder schnell Angriffe vortragen, die zu einfachen Toren führten. Bereits nach zehn gespielten Minuten lag man komfortabel mit 6:2 in Front. Leider verpassten es die Mädels die Führung noch deutlicher zu gestalten, da man immer wieder, gerade von den Außenpositionen, gute Möglichkeiten vergab. Jedoch stellten die Heubergerinnen an diesem Tag eine hervorragende Abwehr, mit einem sicheren Torhüter dahinter. Selten kamen die Gäste zu klaren Tormöglichkeiten und sollte sie doch mal vor unserem Tor auftauchen, hatten meistens unsere Torhüterinnen mindestens eine Hand dran und entschärften den Ball. Bis zur Halbzeit konnte man den Vorsprung weiter ausbauen und führte mit 14:5.
Die 2. Halbzeit sollte nicht ganz so gut werden wie die erste. Auf Grund der hohen Führung wurde allen Spielerinnen genügen Spielzeit gegeben und einige taktische Elemente wurden ausprobiert. Das Spiel plätscherte so vor sich hin, nach dem Motto „ein gutes Pferd spring nur so hoch wie es muss“. Bis zum Ende der Partie sollte nichts ereignisreiches mehr passieren, unsere Mannschaft konnte beim Schlusspfiff einen weiteren souveränen Heimsieg bejubeln. Endstand in dieser Partie war 23:14. Lobenswert waren die hervorragende Abwehrarbeit und die sehr gute Leistung unserer Torhüterinnen in diesem Spiel. Ab der ersten Minute war zu spüren, dass man als Sieger vom Platz gehen möchte!

Für die HSG spielten: Carina Roth (TW), Vera Offermann (TW), Sonja Auer (9, 4/4), Marilyn Bosio (1), Sabrina Bodmer (3), Savina Hack, Janina Reuss (3), Desiree Vogler (1), Anna Walter (1), Katja Offermann (3), Anna Bodmer (2), Xenia Menzel
 

Männer 2

Tabelle
HSG Hossingen-Meßstetten : TG Schömberg 3 32:30
Männer 2: Heimsieg gegen Schömberg
Gegen die Gäste aus Schömberg, die zwischenzeitlich auf Grund von mehr Spielen auf den zweiten Tabellenplatz gesprungen sind,

fand man zu Beginn der Partie am Sonntagnachmittag in der Heuberghalle kein adäquates Mittel, um deren Angriff in Zaum zu halten.
Während man schnell 0:2 zurück lag, konnte man in der 10. Minute durch konzentriertes Angriffsspiel mit 5:3 in Führung gehen. Nun zeigte sich ein sehr ausgeglichenes Spiel, beide Teams zeigten schwächen in der Abwehrarbeit. Über die Spielstände von 10:10 und 14:13 konnte man einen 1-Tore Vorsprung zur Halbzeit verbuchen (17:16).
Nach dem Seitenwechsel änderte sich am Spielverlauf nicht viel. Keines der Teams konnte sich bedeutend absetzen. Über die Spielstände von 20:20 und 25:27 in der 45. Minute zeigte sich ein offener Schlagabtausch. Es wurde spannend in den letzten 10 Spielminuten. In der 53. Minute konnte man wieder mit 2 Toren in Führung gehen (30:28). Nun war der Ehrgeiz geweckt, sich diese zwei Punkte nicht mehr nehmen zu lassen. Letztendlich behielten unsere Jungs den kühleren Kopf und gewannen das Heimspiel mit einer konzentrierten Schlussphase.
Die zweite Mannschaft springt mit diesem Sieg in der Tabelle wieder auf den zweiten Platz, hinter der bis dato ungeschlagenen HSG Rottweil 4.

Für die HSG spielten: Daniel Stähr (TW), Tobias Wienke, Elias Gempper, Sven Beis (4), Nikolas Wick, Markus Kiesinger (10, 2/2), Timo Rumfeld (3), Aaron Angst (3), Alejandro Uribe Stengel (3), Alexander Augustin (1), Max Heinemann (1), Claudius Maag (3), Tobias Vogt (4)
 

B-Jugend männlich

Tabelle
HSG Hossingen-Meßstetten : HSG Neckartal 15:27


Für die HSG spielten: Wiktor-Sylwester Wisniewski (TW), Markus Mengis, Tim Westphal (1), Samuel Fetzer, Dustin Prislin, Nick Bengel (6), Dominik Bogdahn, Lucas Kielich (8, 2/2)
 

C-Jugend weiblich

Tabelle
HSG Hossingen-Meßstetten : TG Schömberg 21:15


Für die HSG spielten: Angelina Haug (TW), Lisa Pengel (8), Angelina Neuburger, Meisje Widmann (2), Clara Schillinger, Franziska Müller (1), Samila Nakicevic (1), Lena Bengel (5, 2/2), Annika Nufer (2), Denise Hack (1)

C-Jugend weiblich

Tabelle
HSG Rietheim-Weilheim : HSG Hossingen-Meßstetten 26:21


Für die HSG spielten: Angelina Haug (TW), Lisa Pengel (4, 2/1), Angelina Neuburger (4), Meisje Widmann (2), Clara Schillinger, Franziska Müller (6, 1/1), Samila Nakicevic (1), Lena Bengel, Annika Nufer (4), Denise Hack
 

D-Jugend weiblich

Tabelle
HSG Hossingen-Meßstetten : TG Schömberg 29:10


Für die HSG spielten: Kiana Henning (TW), Kerstin Nufer (2), Lea Berger (2), Pia Sauter (2), Lilly Pietrowski (10), Jessica Angst (2), Eva Fetzer (2), Lisanne Friz, Stella Wendel (5), Leonie Stier (3), Angelina Endres, Ann-Kathrin Meier (1)
 

D-Jugend männlich

Tabelle
HSG Hossingen-Meßstetten : HSG Baar 31:23
D-Jugend männlich beendet Saison auf dem 2. Platz
Am vergangenen Samstag bestritt die D-Jugend männlich ihr letztes Spiel in dieser Saison.

Zu Beginn des Spieles fand unsere Mannschaft nur schwer in ihren Rhythmus und man lag mit 3:5 in Rückstand. Nach einer Auszeit besonnte man sich auf seine Stärken und konnte über die Spielstände 7:5 und 10:6 davonziehen. Nach einigen technischen Fehlern kam die HSG Baar zurück ins Spiel und man wechselte beim Stand von 11:10 die Seiten.
In der zweiten Halbzeit zeigte man dann, warum man an zweiter Position in der Tabelle steht. Nach einem 6:0-Lauf konnte man sich vorentscheidend absetzen und die Tore konnten nun besser rausgespielt werden. Über die Spielstände 21:15 und 26:18 konnten die Jungs das Spiel in dieser Höhe verdient gewinnen. Den Schlusspunkt setzte Fynn Menzel mit einem direkt verwandelten Freiwurf zum 31:23 Endstand.
Dies war das letzte Spiel in dieser Saison und man beendet diese auf Platz 2. Ein sehr gutes Ergebnis für die Truppe und man kann hier mit der Entwicklung der einzelnen Spieler zufrieden sein. Am Samstag bestreitet die Mannschaft ein „letztes“ Testspiel in dieser Besetzung und danach kann der Rundenabschluss gefeiert werden. Der Trainer bedankt sich bei allen Spielern und Eltern für die gute Zusammenarbeit und hofft auf eine ebenso Starke nächste Saison.

Für die HSG spielten: Tim Hopf (TW), Tom Schinacher (TW), Luca Wiederanders, Oliver Wisniewski, Tim Sauter (4), Luis Appmann(1), Marius Forster (1), Noah Österle, Jannik Münster (2), Jan-Luca Wagner (2), Felix Bodmer, Linus Ruck (3), Johannes Hoffmann (5), Fynn Menzel (13)
 

E-Jugend 6+1 gemischt (So., 18.03.)

Tabelle
Koordination (12:00 Uhr)
HSG Hossingen-Meßstetten : HSG Neckartal 2 :
Handball (13:00 Uhr)
HSG Hossingen-Meßstetten : HSG Neckartal 2 :

E-Jugend 4+1 Staffel 5 gemischt

Tabelle
Parteiball
HSG Hossingen-Meßstetten : TSV Stetten a.k.M. :
Handball
HSG Hossingen-Meßstetten : TSV Stetten a.k.M. :
Koordination
HSG Hossingen-Meßstetten : TSV Stetten a.k.M. :

Die E-Jugend 4+1 der HSG wird Vizemeister!
Den Abschluss einer hervorragenden Saison bildete das Spiel gegen den TSV Stetten a.k.M.
Gestartet wurde heute mit dem Parteiballspiel. Unsere Mannschaft war von Beginn an hellwach. In der Abwehr wurde clever verteidigt und man ließ dem Gegner kaum die Möglichkeit selbst Tore zu erzielen. Im Angriff nutzte man die Chancen sehr gut und erzielte Tor um Tor. Die logische Konsequenz war am Ende ein überzeugender 12:3 Sieg. Wer jetzt gedacht hat, diese Leistung ließe sich nicht mehr steigern, sah sich getäuscht. Jetzt drehten unsere Mädels und Jungs erst richtig auf. Beim Handballspiel zeigten sie, dass sie nicht zu Unrecht auf Platz zwei der Tabelle stehen. Ohne ein Gegentor ging es in die Halbzeit.
Auch in der zweiten Halbzeit wurden die abgefangenen Bälle geschickt in Tore umgewandelt. Unsere E-Jugendlichen haben am Ende nur ein Gegentor zugelassen und siegten mit 105:1!
Den Abschluss bildete die Koordination. Wir starteten mit dem 8er-Lauf. Anschließend ging es zu unserer Paradedisziplin, dem Seilspringen. Die letzte Disziplin war dann das Bankprellen. Mit 37:27 Punkten ließ man auch hier dem Gegner keine Chance. Sichtlich stolz zeigten sich die beiden Trainer Steffi Wendel und Rainer Gerstenecker mit der gezeigten Leistung. Herzlichen Glückwunsch zu diesem weiteren tollen Sieg.
Nach dem Spiel ging man gemeinsam mit der F-Jugend (die ihren Meistertitel feierten) zum Abschlussessen in die TSV-Stube. Die Mannschaft möchte sich an dieser Stelle recht herzlich bei den Eltern und den Fans für die tolle Unterstützung in dieser Saison bedanken.

Für die HSG spielten: Leonas Ruck, Jenny Clesle, Laura Nufer, Fabian Gvozdenac, Felix Gerstenecker, Emily Hahn, Rico Reuss, Jana Eppler, Jana Friesen,
 

F-Jugend Staffel 1 gemischt

Tabelle
Aufsetzerball
HSG Hossingen-Meßstetten : HSG Neckartal :
Turmball
HSG Hossingen-Meßstetten : HSG Neckartal :
Koordination
HSG Hossingen-Meßstetten : HSG Neckartal :
 

Spieltage 10 und 11.03.2018

Damen 1

Tabelle
HSG Winterbach/Weiler : HSG Hossingen-Meßstetten 28:33

Am Sonntag musste unsere Damenmannschaft beim Mitaufsteiger, HSG Winterbach/Weiler im Remstal, antreten. Verzichten musste Trainer Martin Röthlingshöfer auf Vanessa Dreer. Die Vorzeichen waren klar, die HSG Hossingen-Meßstetten hat den Klassenerhalt sicher und will sich unter den besten fünf Mannschaften festsetzen. Die Remstäler dagegen sind noch Mitten im Abstiegskampf. Wir erwarteten ein Spiel, bei der der Kampf im Vordergrund steht, und so kam es auch. Winterbach spielte von Anfang an hart und kämpfte mit allen Mitteln. Doch unsere Frauen ließen sich nicht verrückt machen und fanden in der Anfangsphase immer eine passende Antwort. Beim 4:7, für die Heuberger, hatte man erstmals einen drei Tore Vorsprung herausgeworfen. Winterbach glich aber in der 25. Minute erstmals aus (11:11). Mit dem Halbzeitpfiff konnte Katharina Jesse einen direkten Freiwurf verwandeln und man ging mit 13:14 in die Halbzeit.
Nach der Pause ging der Kampf um jeden Ball weiter. Beide Mannschaften schenkten sich nichts. In der 36. Spielminute führte Damen vom Heuberg mit 16:17. Winterbach drehte den Spieß um und führte seinerseits mit 21:20. Nun zeigte die HSG Hossingen-Meßstetten Moral und zog, mit einem 7:0 Lauf, den Remstälern den Zahn. Beim 21:27 war die Gegenwehr der HSG Winterbach/Weiler gebrochen und mit einer gut aufgelegten Elena Frey, die insgesamt 16 Tore erzielte, siegte man verdient mit 28:33. Durch diesen Sieg, kletterte man in der Landesliga auf einen vierten Platz. Dieses Spiel zeigte, das unsere Mannschaft voll in der Landeliga angekommen ist. Mit diesem Kampf und einer solchen Moral, kann man die Letzten schwere Spiele angehen.

Für die HSG spielten: Vera Offermann (TW), Annika Gscheidle (TW), Judith Hauser (5), Corina Eppler (1), Svenja Götting (4), Elena Frey (16, 3/3), Anna Euchner, Janina Reuss, Katharina Jesse (3), Lena Kielich, Nadine Bengel (4), Laila Vollmer, Jessica Domscheit
 

Männer 1

Tabelle
TV 1905 Streichen : HSG Hossingen-Meßstetten 24:20
1. Herrenmannschaft lieferte ein spannendes Spiel

Zu Gast beim Tabellendritten aus Streichen erwischten unsere Herren einen sehr guten Start.

Durch eine sichere Abwehr und einem gut aufgelegten Torhüter konnten einfache Tore herausgespielt werden, so dass es nach 10 Minuten 1:5 stand. Nach dem 4:7 in der 16. Minute kam ein Bruch ins Spiel, auch durch die umgestellte Abwehr der Gastgeber, so dass es bis zur 30. Minute dauerte, bis das achte Tor erzielt werden konnte. So ging es beim Halbzeitstand von 9:8 in die Kabine.

Die zweite Halbzeit begann so, wie die erste aufgehört hat. Durch Schwierigkeiten im Abschluss konnte Streichen bis zur 41. Minute auf 16:10 davonziehen. Nach einer Auszeit fingen sich unsere Herren wieder und durch einen 4:0 lauf war in der 45. Minute der Anschluss wiederhergestellt. Im weiteren Spielverlauf ließen sich die Gastgeber allerdings nicht mehr aus dem Konzept bringen und beim 23:18 in der 56. Minute war die Vorentscheidung gefallen.
Insgesamt war es dennoch ein gutes Spiel unserer Mannschaft und eine Leistung, auf die sich aufbauen lässt. Am kommenden Wochenende findet wieder ein Heimspiel in der Heuberghalle statt.
Zu Gast ist um 19:30 die TG Schömberg.

Für die HSG spielten: Michael Riekert (TW), Dennis Sontheim (2), Stefan Reitspieß (4, 2/1), Marcus Urschel (4), Lukas Götting (4), Sascha Vollmer, Alexander Scheps, Reman Abdullah (1), Alexander Merz (1), Vincent Schreiber (2), Marco Arnold , Silas Gempper (2), Aaron Angst
 

A-Jugend männlich

Tabelle
JGW Frommern-Streichen : HSG Hossingen-Meßstetten 24:22

Im letzten Spiel der Runde musste die A-Jugend männlich gegen Frommern/Streichen ran. In der ersten Halbzeit war es ein offener Schlagabtausch und keine Mannschaft konnte sich bis zum 9:9 absetzen. Mit einem kurzen zwischen Sprint, ging man mit 12:9 in Führung. Durch technische Fehler ließ man den Gegner wieder herankommen und wurden die Seiten bei einem Stand von 12:12 gewechselt.
Nach der Halbzeitpause sah man das gleiche Bild. Die Führung wechselte ständig bis zum 20:20. In der Schlussphase wurden die Torchancen leider nicht genutzt und so verlor HSG knapp mit 22:24. Die Jungs zeigten eine gute Saison und verbesserten sich von Spiel zu Spiel.

Für die HSG spielten: John Herter (TW), Lukas Bodmer (2), Elias Gempper (2, 2/2), Pascal Menzel (1), Aaron Angst (8), Tobias Vogt (3), Max Heinemann (3), Alejandro Uribe Stengel (3), Lucas Kielich
 

C-Jugend männlich

Tabelle
JGW Frommern-Streichen : HSG Hossingen-Meßstetten 20:29
C-Jugend männlich, Verdienter Sieg zum Abschluss

Die C-Jugend machte sich am vergangenen Wochenende auf zum letzten Spiel der Saison.

Man hatte es mit der JGW Frommern/Streichen zu tun. Das Hinspiel war eine klare Sache. Dennoch wollte man den Gegner nicht unterschätzen und die Runde unbedingt mit einem Sieg abschließen. Ein sehr guter Start unserer Jungs Robin Fischer, Niklas Graß und Benedikt Prislin markierten die Tore zur 3:0 Führung. In der Folgezeit kam der Gegner besser ins Spiel, und so blieb es bei 3 Toren Vorsprung. Kurz vor der Pause konnten wir uns dann aber auf 11:17 absetzen.
In der zweiten Halbzeit blieben die Jungs weiter am Drücker und konnten den Vorsprung weiter ausbauen. 5 Minuten vor Ende stand es 15:27 für unsere C-Jugend. Das letzte Tor der Saison markierte Linus Stier zum 20:29 Endstand. Die C-Jugend männlich beendet eine tolle Runde auf Platz 3. Mit ein bisschen Glück und Kaltschnäuzigkeit in manchen Spielen wäre vielleicht noch mehr drin gewesen.

Nach dem Spiel ging es direkt zum Rundenabschluss ins Kroko. Dort hatten Spieler, Eltern und Trainer dann noch ihren Spaß beim Kegeln. Die Mannschaft und die Trainer Stefan und Alex bedanken sich bei allen Fans und Eltern für die tolle Saison.
Das Training findet weiterhin zu gewohnten Zeiten statt.

Für die HSG spielten: Wiktor-Sylwester Wisniewski (TW), Samuel Berger, Benedikt Prislin (4), Robin Fischer (3), Simon Huber (2), Nico Vollmer (1), Niklas Graß (11), Linus Stier (1), Fynn Menzel (6), Tom Henning (1), Simon Endres
 


Für die HSG spielten: Wiktor-Sylwester Wisniewski (TW), Samuel Berger, Benedikt Prislin (4), Robin Fischer (3), Simon Huber (2), Nico Vollmer (1), Niklas Graß (11), Linus Stier (1), Fynn Menzel (6), Tom Henning (1), Simon Endres
 

D-Jugend weiblich (So., 11.03., 11:30 Uhr)

Tabelle
HSG Albstadt : HSG Hossingen-Meßstetten :


Für die HSG spielten: Kiana Henning (TW), Kerstin Nufer (2), Pia Sauter (4), Lilly Pietrowski (4, 1/1), Eva Fetzer, Lisanne Friz, Stella Wendel, Leonie Stier (7, 2/2), Angelina Endres, Ann-Kathrin Meier (1)
 

D-Jugend männlich (So., 11.03., 13:15 Uhr)

Tabelle
TSV Dunningen : HSG Hossingen-Meßstetten :
D-Jugend männlich gewinnt letztes Auswärtsspiel in dieser Saison deutlich

Am vergangenen Sonntag bestritt die D-Jugend männlich ihr letztes Auswärtsspiel in dieser Saison.

Das Spiel wurde von Beginn an von unserer Mannschaft dominiert und durch eine sichere Abwehr konnten viele schnelle Tore erzielt werden. Über die Spielstände 1:4 und 2:8 konnte man die Weichen früh auf Sieg stellen. Einige Torwartparaden hielten die Jungs immer wieder im Spiel und man konnte trotz einiger Pfostentreffer mit 5:15 in die Halbzeit gehen.
Zu Beginn der zweiten Halbzeit war das Spiel etwas ausgeglichener, ehe man mit einem 7:0-Lauf den Gegner wieder besser im Griff hatte. Über die Spielstände 9:27 und 12:32 konnte man das Spiel sicher mit 13:35 gewinnen. Erfreulich in diesem Spiel war, dass alle Feldspieler sich in die Torschützenliste eintragen konnten und die Abwehr, sowie die Torhüter eine super Leistung abliefern konnten.
Mit diesem Sieg konnte Platz 2 und die Vizemeisterschaft perfekt gemacht werden. Dies ist ein super Erfolg für die im Großteil aus dem jüngeren Jahrgang bestehende Truppe und man will nun auch das letzte Spiel am kommenden Wochenende gewinnen.

Für die HSG spielten: Tim Hopf (TW), Tom Schinacher (TW), Luca Wiederanders (2), Oliver Wisniewski (2), Tim Sauter (8), Luis Appmann (1, 1/1), Marius Forster (6), Jannik Münster (2), Felix Bodmer (1, 1/1), Linus Ruck (4), Fynn Menzel (9)
 
 

Spieltage 03 und 04.03.2018

Männer 1

Tabelle
TSV Dunningen : HSG Hossingen-Meßstetten 20:19

1. Männermannschaft verliert unglücklich gegen den TSV Dunningen
Am Samstagabend ging es zum Auswärtsspiel in die Dunninger Wehle-Sporthalle. Gegen den bis dato Punktgleichen Tabellennachbarn konnte ein enges und ausgeglichenes Spiel erwartet werden. Und eben dieses Spiel sollte es auch werden. Von Beginn an legte Dunningen mit einem Tor vor und unsere Herren legten nach, so dass der Abstand in der ersten Halbzeit nie mehr als zwei Tore betrug. Folglich ging es beim 11:11 Unentschieden in die Halbzeit.
Der Anfang der zweiten Halbzeit gehörte den Gastgebern. Diese bauten durch schnelle Angriffe ihren Vorsprung in bis zur 44. Minute auf 4 Tore aus (18:14), doch nach einer Auszeit drehte sich das Blatt und beim 19:18 in der 52. Minute war der Anschluss wiederhergestellt. In einer hektischen Schlussphase mit vielen Fehlern auf beiden Seiten hatte die HSG das Nachsehen und man verlor unglücklich mit 20:19.
Das nächste Spiel findet am kommenden Samstag, den 10.3 um 19:30 Uhr in Balingen gegen den Tabellendritten aus Streichen statt.

Für die HSG spielten: Michael Riekert (TW), Alexander Scheps (TW), Dennis Sontheim (1), Stefan Reitspieß (6,4/4), André Riedlinger, Marcus Urschel (2), Lukas Götting (4), Silas Gempper (1), Sascha Vollmer, Alexander Merz, Vincent Schreiber (2), Marco Arnold (1), David Eppler (2), Andre Röthlingshöfer
 

D-Jugend weiblich

Tabelle
TSV Dunningen : HSG Hossingen-Meßstetten 21:17

D-Jugend weiblich tritt Auswärts gegen Dunningen an
Am Samstag ging es für unsere weibliche D-Jugend nach Dunningen. Bis zur 14. Minute konnten die Mädels durch schöne Kombinationen und sicher verwandelte Chancen mit den starken Gastgeberinnen mithalten. Danach ging uns in dem intensiven Spiel etwas die Kraft aus und die Dunningerinnen starteten einen 5:0-Lauf, sodass man mit einem Halbzeitstand von 13:8 die Seiten wechselte.
Nach der Pause kratzten unsere Mädels nochmal all ihre Reserven zusammen und man konnte in der 27. Minute den Rückstand bis auf zwei Tore verringern (16:14). Durch die defensive Abwehr der Gegnerinnen war für unsere Mädels vor allem gegen Ende aber kaum ein Durchkommen mehr. In der Schlussphase konnte der Rückstand von drei Toren in der 36. Minute so leider nicht mehr verkürzt werden. Trotz einer starken zweiten Halbzeit und Kampfgeist bis zur letzten Minute, konnte die kurze Schwächephase der ersten Halbzeit leider nicht mehr ausgeglichen werden. Man trennte sich mit einem Endergebnis von 21:17.

Für die HSG spielten: Kiana Henning (TW), Kerstin Nufer (1), Lea Berger, Pia Sauter (1), Lilly Pietrowski (7, 2/2), Jessica Angst (1), Stella Wendel (4), Leonie Stier (2), Angelina Endres, Ann-Kathrin Meier (1)
 

D-Jugend männlich

Tabelle
HSG Rottweil 2 : HSG Hossingen-Meßstetten 18:29
D-Jugend männlich gewinnt beim Tabellenführer der HSG Rottweil deutlich
Am vergangenen Samstag bestritt die D-Jugend männlich ihr Auswärtsspiel beim bis dahin ungeschlagenen Tabellenführer der HSG Rottweil.
Den Rottweilern ist die Meisterschaft nicht mehr zu nehmen, trotzdem wollte man dem Tabellenführer die erste Niederlage der Saison beibringen. Hoch motiviert, allerdings sehr dezimiert, wurden die ersten Angriffe eingeleitet. Die Abwehr stand zu Beginn sicher und der Gegner konnte nur schwer Tore erzielen. In der Offensive kam man durch viel Bewegung immer wieder zu einfachen Toren. Über die Spielstände 2:4 und 5:9 konnte man stetig den Vorsprung erhöhen. Die Spieler mussten Körperlich ans Limit gehen, da viele krankheitsbedingt absagen mussten. Beim Stand von 8:15 wurden dann die Seiten gewechselt.
Nach der Halbzeit versuchten die Rottweiler mit einer sehr offensiven Deckung über der Mittellinie, die Spieler unserer HSG einzuschränken, doch dies gelang nicht. Mit vielen Passkombinationen konnte die erste Reihe schnell überwunden werden. Über die Spielstände 12:19 und 14:25 konnte die Mannschaft davonziehen und sich den Sieg sichern. Die Zuschauer waren sehr stolz auf die kämpfende Mannschaft und somit kann nächste Woche Platz 2 und die Vizemeisterschaft perfekt gemacht werden. Dies ist ein super Erfolg für die im Großteil aus dem jüngeren Jahrgang bestehende Truppe.

Für die HSG spielten: Tom Schinacher (TW), Luca Wiederanders, Oliver Wisniewski (2), Marius Forster (1), Noah Österle (1), Jannik Münster (8, 1/1), Linus Ruck (2), Fynn Menzel (14, 1/1), Simon Endres (1)
 

E-Jugend 6+1 gemischt

Tabelle
Koordination
HSG Neckartal 2 : HSG Hossingen/Meßstetten 2:0
Handball
HSG Neckartal 2 : HSG Hossingen/Meßstetten 0:2

E-Jugend 4+1 Staffel 5 gemischt

Tabelle
Koordination
TSV Burladingen : HSG Hossingen/Meßstetten 2:0
Parteiball
TSV Burladingen : HSG Hossingen/Meßstetten 2:0
Handball
TSV Burladingen : HSG Hossingen/Meßstetten 1:1

Die E-Jugend 4+1 verliert beim Tabellenführer

Der heutige Spieltag fand in Stetten a.k.M. statt. Dort traf man auf den Tabellenführer, den TSV Burladingen.
Im Parteiballspiel konnten wir dem Gegner bis zur Pause Paroli bieten. Erst in der zweiten Halbzeit setzte sich der TSV Burladingen ab und gewann schließlich mit 14:8. Trotz der Niederlage konnte man nochmals eine deutliche Leistungssteigerung erkennen.
Im Handball 4+1 mussten wir uns deutlich mit 98:1 geschlagen geben. Wir hatten zwar etliche Chancen auf weitere Tore, allerdings scheiterte man entweder am Torwart oder am Pfosten. Dieses deutliche Ergebnis kommt außerdem daher zustande, dass die Trefferzahl mit der Anzahl unterschiedlicher Torschützen multipliziert wird.
Bei der abschließenden Koordination kämpften unsere Mädels und Jungs bis zum Schluss. Hier wurden wir zur Freude aller dann mit einem Punkt belohnt. Am Ende stand es 44:44.
Die Übungen im Einzelnen: Seilspringen, Weitsprung und Papierdeckel umschichten. Trotz der Niederlage konnte man den 2. Tabellenplatz behaupten.

Für die HSG spielten: Jana Friesen, Jule Weber, Fabian Gvozdenac, Emily Hahn, Jana Eppler, Laura Nufer, Leonas Ruck, Rico Reuss
 

F-Jugend Staffel 1 gemischt

Tabelle
Turmball
TG Schömberg : HSG Hossingen/Meßstetten 0:2
Koordination
TG Schömberg : HSG Hossingen/Meßstetten 0:2
Aufsetzerball
TG Schömberg : HSG Hossingen/Meßstetten 0:2
 

ältere Spielberichte finden Sie im Handballmenü, Bereich: Archiv

 
Zum Seitenanfang