Auch im 7. Jahr international
Und wieder geht der Wanderpokal in die Schweiz

Das Hallenturnier um den Kurt-Schütze Gedächtnispokal ist zwischenzeitlich fester Bestandteil im Terminkalender der Meßstetter Faustballer. Am 18. März war es wieder soweit. Nach der Begrüßung der Mannschaften durch den Abteilungsleiter Udo Dessel, einer kurzen Ansprache von Christian Schütze sowie dem Mannschaftsführer des letztjährigen Siegerteams und Sponsor des neuen Pokals, wurde das Turnier eröffnet. Pünktlich um 10:30 startete schlug man zum ersten Grupenspiel auf. Folgende Mannschaften waren in diesem Jahr am Start.
Gruppe A                                           Gruppe B
TV Veringendorf 1                             TV Veringendorf 2
TV Spaichingen                                 TSV Ebingen
STV Schlieren A (CH)                       STV Schlieren B (CH)
TSV Gärtringen                                 SV Pfrondorf
TSV Dusslingen                                 TSV Meßstetten
Den Zuschauern wurden schon in der Phase tolle und packende Spiele geboten in denen sich die Mannschaften nichts schenkten und um jeden Ball kämpften. Aber schon in der Gruppenphase kristallisierten sich 3 Mannschaften heraus die sicherlich unter die letzten vier kommen würden.
Die Ergebnisse im einzelnen:
TV Veringendorf 1     -           TV Spaichingen          17 : 3
TV Veringendorf 2     -           TSV Ebingen                5 : 15
STV Schlieren A         -           TSV Gärtringen          15 : 7
TSV Meßstetten          -           STV Schlieren B        11 : 8
TSV Dusslingen         -           TV Spaichingen            7 : 9
TSV Ebingen              -           SV Pfrondorf                7 : 9
TSV Gärtringen          -           TV Veringendorf 1       7 : 10
TV Veringendorf 2     -           STV Schlieren B          6 : 10
TSV Dusslingen         -           STV Schlieren A          8 : 11
SV Pfrondorf              -           TSV Meßstetten          10 : 8
TV Spaichingen          -           TSV Gärtringen            8 : 9
STV Schlieren B        -           TSV Ebingen              12 : 6
STV Schlieren A        -           TV Veringendorf 1     12 : 8
SV Pfrondorf              -           TV Veringendorf 2     13 : 4
TSV Gärtringen          -           TSV Dusslingen         10 : 10
TSV Meßstetten          -           TSV Ebingen                6 : 13
TV Spaichingen          -           STV Schlieren A          7 : 11
STV Schlieren B        -           SV Pfrondorf                9 : 11
TV Veringendorf 1     -           TSV Dusslingen         15 : 8
TV Veringendorf 2     -           TSV Meßstetten            7 : 8
Somit qualifizierten sich aus Gruppe A die Mannschaften vom STV Schlieren A mit 8:0 Punkten als Gruppenerster und der TV Veringendorf 1 mit 6:2 Punkten fürs Halbfinale. Aus Gruppe B der SV Pfrondorf mit 8:0 Punkten vor dem TSV Ebingen mit 4:4 Punkten der sich aufgrund des besseren Ballverhältnisses,vor dem STV Schlieren B und dem TSV Meßstetten die ebenfalls 4:4 Punkte aufwiesen, durchsetzte. Aufgrund der Ergebnisse der Gruppenspiele sieht man, daß die teilnehmenden Mannschaften alle durchaus spielerisch auf Augenhöhe zueinander waren. Im ersten Halbfinalspiel setzte sich der STV Schlieren A gegen den TSV Ebingen klar mit 15:4 durch. Im 2. Halbfinalspiel bezwang die Mannschaft vom TSV Veringendorf 1 die Mannschaft vom SV Pfrondorf nach einem spannenden und stark umkämpften Spielknapp mit 10:9 und qualifizierte sich somit ebenfalls fürs Finale. Bei dem anschließenden Platzierungsspiel um Platz 9 setzte sich Dusslingen gegen Veringendorf 2 nach Verlängerung mit 15:12 durch. Im Spiel um Platz 7 musste sich die Mannschaft von Meßstetten den Männern aus Spaichingen mit 8:11 geschlagen geben. Im Spiel um Platz 5 setzte sich der STV Schlieren B gegen Gärtringen mit 11:9 durch. Im Spiel um Platz 3 standen sich nun die Mannschaften vom TSV Ebingen und dem SV Pfrondorf gegenüber. Das Spiel schwankte immer hin und her, am Ende behielt Ebingen mit 10:9 die Oberhand und sicherte sich den 3. Platz.
Im Finale standen sich standen sich nun der STV Schlieren A und der TSV Veringendorf 1 gegenüber. Die Mannschaften präsentierten Faustball der  Extraklasse was von den Zuschauern mit jeder Menge Beifall belohnt wurde. Der 1ste Satz ging mit 11:5 an die Schweizer Mannschaft. Im 2ten Satz wollte die Mannschaft aus Veringendorf um jeden Preis gewinnen, Sie kämpften um jeden Ball und entschieden den Satz mit 11:8 für sich. Im entscheidenden 3. Gewinnsatz zeigten die Schweizer aus Schlieren, gewarnt durch den vorhergehenden Satzverlust, Faustball der Spitzenklasse und sicherten sich den Satz mit 11:1 wobei sie von vielen Angabefehlern der Mannen aus Veringendorf profitierten. Damit ging der neue Wanderpokal einmal mehr zu den Eidgenossen.
Bei der anschließenden Siegerehrung bedankte sich der Abteilungsleiter der Meßstetter Faustballer bei allen seinen Helfern ohne die so ein Turnier nicht stattfinden könne. Christian Schütze führte anschließend die Siegerehrung durch und überreichte der Mannschaft der STV Schlieren A den neuen Wanderpokal, sowie wertvolle Sachpreise an die teilnehmenden Mannschaften.
 
 
November 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
28 29 30 31 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 1
Go to Top
Template by JoomlaShine