Duschlampen sind neuer Stadtmeister.
Bei den 11 Stadtmeisterschaften der Faustballabteilung holen sich die Duschlampen nach 2 vergeblichen Anläufen wieder den Titel. Kurz vor 11:00 Uhr begrüßte Abteilungsleiter Udo Dessel die Mannschaften und zahlreichen Zuschauer zur diesjährigen Stadtmeisterschaft und wünschte den teilnehmenden Mannschaften der Heuballen, Duschlampen, Leichtathletik, Väter-Töchter, Hauptausschuss den NoName und den Hundefreunden einen fairen und verletzungsfreien Turnierverlauf. Die Mannschaft von Klein Moskau musste aufgrund verletzungsbedingter Ausfälle kurzfristig zurück gezogen werden. Pünktlich um 11:00 Uhr eröffneten die letztjährige Siegermannschaft der Heuballen das Turnier gegen die Mannschaft NoName. Die Heuballen ließen keinen Zweifel daran dass sie ihren ihren Erfolg der letzten beiden Jahre mit allen Mitteln verteidigen wollten und und setzten sich klar mit 11:7 durch. Im Turnierverlauf kristallisierten sich 3 Mannschaften heraus die sich dieses Jahr den Titel holen wollten. Bis zur Mitte des Turniers lagen die Mannschaften der Heuballen, Duschlampen und der Leichtathletik gleich auf und ließen bis dato nichts anbrennen. In der 10. von 21 Begegnungen trafen dann die Duschlampen auf die letztjährige Siegermannschaft der Heuballen aufeinander. Es wurde ein schönes und spannendes Spiel bei dem sich die Mannschaften nichts schenkten. Die Duschlampen siegten mit 10:6 und übernahmen die Führung in der Tabelle. Im Spiel gegen die Leichtathletik setzten sich die Duschlampen ebenfalls klar mit 13:6 durch und sicherten sich den Turniersieg. Im Spiel Heuballen gegen Leichtathletik zeigten die Heuballen noch einmal beeindruckend das sie nicht nur zufällig die letzten beiden Turniere für sich entschieden hatten. Sie ließen der Leichtathletik keine Chance und bezwangen diese klar mit 13:6 und verwiesen sie damit auf den 3. Platz. Den 4. Platz sicherte sich die Mannschaft des Hauptausschusses mit 2 Unentschieden gegen NoName und die Hundefreunde und einem Sieg gegen die Väter-Töchter. Väter-Töchter belegten den 5. NoName den 6. und die Hundefreunde trotz sehr guten Spielen den undankbaren 7. Platz. Hierbei muss unbedingt angemerkt werden, dass beide Mannschaften „Hauptaussschuss“ und „Väter-Töchter“ jeweils 3 Mädels in ihren Reihen hatten, die bis vor 1-2 Wochen Faustball nur vom hören-sagen kannten und die Mannschaft der Hundefreunde Ebingen gänzlich ohne einen aktiven Faustballspieler angetreten waren.
Die Abschlusstabelle ergab folgendes Bild
1. Duschlampen       12:0
2. Heuballen            10:2
3. Leichtathletik        8:4
4. Hauptausschuss     4:8   aufgrund des gewonnen direkten Vergleichs
5. Väter-Töchter        4:8
6. NoName                3:9
7. Hundefreunde       1:11
Udo Dessel bedankte sich im Anschluss bei allen teilnehmenden Mannschaften für schöne und spannende Spiele, den Helfern und dem Kampfgericht für ihre Arbeit und allen Sponsoren für die Bereitstellung von Preisen und überreichte allen weiblichen Helfern, allen Spielerinnen und dem Kampfgericht eine Flasche Sekt. Im Anschluss führte er mit Peter Domscheit zusammen die Siegerehrung durch und überreichte den Mannschaften die Urkunden und schöne Sachpreise.
Die Mannschaften in der Reihenfolge ihrer Platzierung






November 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
28 29 30 31 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 1
Go to Top
Template by JoomlaShine